Loading...

Meistens beginnt etwas Neues im Kleinen

Als Philippe und sein Zwillingsbruder Daniel im Jahr 1992 als 3-Käsehoch einen Heidenspaß hatten meine damalige Freundin damit zu ärgern, sie beim Sonnenbaden nasszuspritzen, hätte wohl keiner gedacht, dass daraus eine langjährige Freundschaft und ein gemeinsames Unternehmen entstehen und wachsen würde.
Wie das Leben so spielt, verschlug es mich in den hohen Norden und die kleinen Plagegeister von damals wurden erwachsen. Sie verbrachten ihr Studium in Schottland und entwickelten sich zur typischen Generation Millennials – mehrsprachig, nichts muss, alles kann und viel in der Welt unterwegs sein. Phillipe startete Trainee in einer Schmuckfabrikation in Indien und übernahm dann die Inhouse-Produktentwicklung für Prototypen. Sein Bruder Daniel wurde Product Coordinator in Bangkok für deutsche Schmuck-Unternehmen und lebt inzwischen heute in Hong Kong.
Schön ist, dass unser Kontakt auch über die vielen Jahre hinweg bestehen blieb. Philippe ist inzwischen in Brüssel und hat zwischenzeitlich seiner eigentlichen Leidenschaft, dem Schmuck, den Rücken gekehrt. Auch wenn er heute als internationaler Account Manager im PSA-Bereich für ein globales Unternehmen arbeitet, hat ihn das Thema „Schmuck“ nie ganz losgelassen.

Nach einem Besuch von Philippe bei mir in Trier, hab ich ihn irgendwann einmal gefragt „Wieso machst Du nicht das, was Dir wirklich Spaß macht? Schmuck entwerfen und auch verkaufen.“ Mit dieser Frage kam alles ins Rollen. Philippe ließ alte Kontakte aufleben, wir entwarfen erste Designs und Ansätze, wie wir unseren Kund:innen etwas Besonderes anbieten können. Mit Meao gewannen wir eine erstklassische und erfahrene Schmuckdesignerin, die zu 100 % digital entwirft, unsere Ideen gekonnt umsetzt und als Produzentin über gute Kontakte zu zuverlässigen Manufakturen verfügt. Kurzum: Das Projekt „DeHaer-Collection“ war geboren. Es dauerte zwar alles in allem mehr als ein Jahr für die Entwicklung der Prototypen, die Konzeption der Prozesse und allem was dazu gehört, doch der Weg hat sich gelohnt.
Am Start ist nun unsere erste Kollektion mit 3 Ringvarianten und 7 Kronen die je nach Lust & Laune gewechselt werden können. Und Ideen haben wir noch viele, freue Dich schon heute darauf!

Dieter
Co-Founder und Geschäftsführer

Philippe
Co-Founder und Geschäftsführer

Mit der Begeisterung in den Augen der Kund:innen meiner Großeltern und Eltern bin ich aufgewachsen. Denn meine Wurzeln liegen in einer Mode- und Juwelierfamilie, bei der Individualität und Handwerk im Vordergrund stand. Schon sehr früh wusste ich, dass auch mich dieser magische Moment glücklich macht, wenn Kund:innen ein Schmuckstück anlegten und wenn sie sich von den wunderschönen Edelsteinen und Metallen verzaubern ließen. Vielleicht war genau dies der Grund warum mich die Chance wahrnahm in Indien bei einem Schmuckhersteller in die Produktentwicklung zu gehen. Dort habe ich sehr viel über Herstellungsverfahren, Materialien und auch Kundenwünsche gelernt. Doch langfristig habe ich in der Massenproduktion für mich keine Perspektive gesehen. Zurück in Europa habe ich in mehreren internationalen Unternehmen im Vertrieb und anderen Positionen mir meine Brötchen verdient. Nebenbei habe ich immer wieder für Freunde und Bekannte Schmuck-Einzelstücke entworfen und produzieren lassen. Ich habe mir stets Gedanken darüber gemacht, wie ich meine Leidenschaft perspektivisch zu meinem Beruf machen kann. Tja, und dann kam der Impuls und das Abenteuer startete – die DeHaer-Collection. Ich bin stolz drauf, dass das Unternehmen und die Kollektion meinen Namen trägt, da ich mit viel Engagement und Verantwortung dahinterstehe.

Dieter
Co-Founder und Geschäftsführer

Schmuck hat mich schon immer begeistert. Nicht der, den es als Massenware zu kaufen gibt, sondern Einzelstücke gefertigt vom Goldschmied. Gerne habe ich handgefertigte und schön designte Produkte verschenkt. Und so manch schönes Stück schmückt noch heute die ein oder andere Damenhand. Kurzum, ich bin dann doch eher der Käufer im Team. Nicht der Schmuckexperte, sondern derjenige der sagt „gefällt oder gefällt nicht“. Meine Vitae ist eine ganz andere. Beruflich aus dem Bereich Druckvorlagenherstellung in den 80ern in die digitale Produktion reingewachsen, in den 90ern das Internet als das Neuland entdeckt und seit über 30 Jahren beratend und als Interims-Manager in Sachen digitale Transformation unterwegs. Auch wenn dies damals noch nicht so hieß. Also immer beratend, begleitend und als Manager Unternehmen geholfen, das Internet für sich zu nutzen. Bei der DeHaer-Collection bin ich sozusagen der Berater in eigener Sache. Also Seitenwechsel vom Externen zum Internen. Kurzum die Challenge kann beginnen und ich freue mich auf eine rege Community rund um das Thema Schönes von de Haer.

Meao
Productdesign and Productioncoordinator

Meine Leidenschaft ist es, unvergessliche Schmuckstücke zu schaffen. Das Arbeiten mit edlen, wertvollen Materialien und daraus kleine schmückende Kunstwerke zu schaffen und immer wieder Neues zu entwickeln ist die Herausforderung, die ich liebe.
Meine Spezialisierung liegt im Bereich des CAD-Designs und dem Management des Herstellungsprozesses von handgefertigten Schmuckstücken in Thailand. Mein größtes Faible sind aufwendig gestaltete Verlobungsringe, die schlicht geschaffen sind und trotzdem eine hohe Wertigkeit ausstrahlen.
Jedes Projekt, an dem ich gearbeitet habe, bringt unterschiedliche Anforderungen und Erwartungen mit sich und ich liebe es, mit Kunden aus den verschiedensten Regionen der Welt zusammenzuarbeiten und deren Vorstellungen zum Produkt umzusetzen.
Jedes meiner fertigen Schmuckstücke gibt mir ein Gefühl der Zufriedenheit und des Glücks. Dies ist meine Motivation ständig neue Designs zu entwickeln.

Lars
Webentwicklung

Als wohl der „Nerd“ im Team bin ich der, der für die Programmierung des Onlineshops und des zugehörigen Produktionssteuerungssystem zuständig ist. Ich sorge also dafür, dass Deine Bestellung in der Produktion ankommt und wir über das Backend jederzeit den Status kennen und dies bis Dein Schmuckstück bei Dir ist.
Mit der Programmierung habe ich 2007 angefangen. Da wir damals für die Idee eines Online-Radios einen Sendeplan brauchten und es nirgends etwas Passendes gab, habe ich mir das Programmieren beigebracht. So wurde aus einer spontanen Idee, unzähligen durchgemachten Nächten meine Berufung, die Programmierung. Programmieren ist für mich ein Werkzeug etwas zu schaffen, was ich mir vorstelle und jedes System oder Website, die online geht, macht mich stolz. So hab ich mal einen LED-Touch-Couchtisch gebaut und programmiert auf dem ich auch Tetris spielen und andere schräge Sachen mit anstellen kann. Doch bitte nicht fragen wieviel Zeit von mir in das Projekt investiert wurde. Über die Jahre habe ich mich permanent weitergebildet, zig kleine und große Projekte realisiert, eigene Online Produkte entwickelt und so manch Shop zu seinen Käufern gebracht. Kurzum, inzwischen habe ich mich auf ERP- und eCommerce-Projekte spezialisiert und das ist genau mein Ding.
Über solche Projekte habe ich Dieter kennengelernt und schwupp war ich im Team DeHaer-Collection. Ich finde es eine coole Aufgabe und das Produkt begeistert meine Frau.

Verena
Marketing

Ich arbeite seit über 30 Jahren im Marketing. Auf Agentur- und auf Kundenseite durfte ich im Laufe der Jahre zahlreiche Marketingprojekte als Beraterin und in der Kreation begleiten und leiten. Im Laufe dieser Zeit hat sich vieles verändert. Vielleicht nicht alles zum positiven, doch ich glaube das hat auch unser aller Blick auf das Wesentliche geschärft.
Das spiegelt sich für mich auch in der Produktwelt von de Haer wider. Wir sind bestrebt, Ringe für jeden Typ zu kreieren. Daher ist es uns besonders wichtig, eine möglichst große Auswahl anzubieten, mit der Frau/Mann sich ihr individuelles Schmuckstück kreieren kann, um der eigenen Persönlichkeit noch mehr Ausdruck zu verleihen. Für den etwas größeren, aber auch für den etwas kleineren Geldbeutel. Denn einen Hauch von Luxus sollte sich jeder Mensch gönnen. Die Werte Nachhaltigkeit und Fairness in der Produktion sind für mich keine bloßen Worthülsen. Es ist mir wichtig zu wissen, dass alle Produktionsschritte entlang unserer Supply Chain unseren ethischen Grundsätzen folgen.
Ich freue mich sehr darüber, Teil des de Haer Teams zu sein und für euch unsere neueste Kollektion vorzustellen. Auch werde ich euch die ein oder andere Erfolgsstory erzählen und euch mit in unsere Produktionswelt nehmen. Es würde mich sehr freuen, wenn Du und ich im Austausch bleiben würden – denn in der Kommunikation werde vermutlich meistens ich diejenige sein, die mit der Stimme aus dem Off spricht.